Veranstaltungen

Mit unseren Veranstaltungen, wie z.B. der AGP Jahrestagung, erzielen wir regelmäßig eine hohe mediale Aufmerksamkeit und bieten eine ideale Plattform für unsere Mitglieder und Interessierte, um sich in regelmäßigen Abständen auszutauschen, Neues und Wissenwertes rund um das Thema Mitarbeiterbeteiligung und Partnerschaftliche Unternehmensführung zu erfahren sowie beste Praxisbeispiele, das spannende Umfeld und das Thema Mitarbeiterbeteiligung kennenzulernen.

Folgende Veranstaltungen bieten wir in regelmäßigen Abständen an:

66. Jahrestagung in München

2. Juni 2016 | 9:30 – 16:30 Uhr | Baader Bank, München
Menschen machen Wirtschaft
Für eine neue Beteiligungskultur in Deutschland

66. Jahrestagung Bundesverband Mitarbeiterbeteiligung - AGP

Teilhabe ist die neue Wertschöpfung: Das „Prinzip Mitarbeiterbeteiligung” und damit auch die finanzielle Beteiligung der Beschäftigten am Erfolg und am Kapital ihres Unternehmens sind zentrale Bestandteile einer sich verändernden Arbeitswelt, in der Selbstbestimmung, Partizipation und Potentialentfaltung zu wesentlichen Voraussetzungen für wirtschaftlichen Erfolg werden.

Mitarbeiterbeteiligung ist daher ein unternehmerisches Projekt ersten Ranges, das vor dem Hintergrund von Globalisierung, Digitalisierung und demographischem Wandel zusätzliche Bedeutung gewinnt. Die Unternehmen schaffen beispielsweise durch die Ausgabe von Aktien oder die Einrichtung einer stillen Beteiligung ein Alleinstellungsmerkmal im Wettbewerb um qualifizierte Fach- und Führungskräfte, erzielen damit insgesamt eine bessere Performance und bilden Eigenkapital. Die Mitarbeiter erfahren Wertschätzung, profitieren am Erfolg der gemeinsamen Arbeit und bekommen Zugang zu einer renditestarken Anlageform für ihren Vermögensaufbau.

Noch immer mangelt es in Deutschland jedoch an einer Aktien- und Beteiligungskultur, die eine breite Beteiligung der Arbeitnehmer im Unternehmen und am Erfolg der Unternehmen ermöglicht. Die Tagung in München zeigt Trends der Mitarbeiterbeteiligung und beste unternehmerische Praxis, um weitere Unternehmen zu ermuntern, eigene Beteiligungsprogramme auf den Weg zu bringen.

>>Programm und Anmeldung

Mit regelmäßigen Treffen bei unseren Mitgliedern stellen wir Best-Practice-Beispiele vor und pflegen den Gedanken- und Erfahrungsaustausch.

Die AGP möchte mit den Treffpunkten den Mitgliedsunternehmen die Möglichkeit geben, sich vor Ort in ihren Regionen und in ihren Netzwerken als werteorientiertes und gesellschaftlich verantwortliches Unternehmen zu präsentieren und damit zugleich auch das Thema in ihren Netzwerken bekannt zu machen.

Bei den AGP-Treffpunkten sind interessierte Unternehmer und Unternehmensvertreter herzlich willkommen.

Gastgeber des AGP Treffpunktes am 9. April 2014 war Matthias Krieger, Geschäftsführer der Krieger + Schramm Bauunternehmung GmbH & Co. KG (3.v.r.).

Persönliche Erfahrungen von Unternehmer zu Unternehmer weiter zu geben, ist das zentrale Anliegen der Unternehmergespräche der AGP. In einem kleinen Kreis von Unternehmern erläutern dabei Inhaber und Geschäftsführer von AGP Mitgliedsunternehmen ihre Erfolgsmuster sowie die Besonderheiten ihrer partnerschaftlichen Unternehmenskultur.

Unternehmergespräch mit Weihbischof Losinger

Dr. Günter Stoll, Geschäftsführer Grünbeck GmbH, Walter Ernst, Vorsitzender des Beirates Grünbeck GmbH, Weihbischof Dr. Dr. Anton Losinger, Peter Lachenmeir, Geschäftsführer Grünbeck GmbH, Dr. Heinrich Beyer, Geschäftsführer AGP (v.l.).

Am 3. Dezember 2013 trafen sich mehr als 20 Unternehmer zum 4. Unternehmergespräch der AGP. Gastgeber war diesmal die Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH in Höchstädt an der Donau, eines der bekanntesten Unternehmen mit Mitarbeiterbeteiligung in Deutschland. Der Augsburger Weihbischof Dr. Anton Losinger betonte in seinem Grundsatzreferat die besondere Rolle der Teilhabe breiter Bevölkerungskreis am Produktivvermögen der Wirtschaft für den Zusammenhalt in der Gesellschaft. Schon in seiner Promotion "Gerechte Vermögensverteilung - Das Modell Oswald von Nell-Breunings" hat sich Dr. Losinger mit Fragen der Vermögensbildung und der Mitarbeiterbeteiligung befasst.

>>zur Pressemitteilung

Unternehmergespräch mit Dr. Nikolas Stihl

Bereits zum dritten Mal trafen sich namhafte Unternehmer zum AGP Unternehmergespräch, bei dem persönliche Erfahrungen in einem kleinen Kreis ausgetauscht und diskutiert werden. Gastgeber diesmal war Dr. Nikolas Stihl, Vorsitzender des Vorstands der STIHL HOLDING AG & Co.KG in Waiblingen.

STIHL ist eines der bekanntesten Familienunternehmen in Deutschland, unangefochtener Weltmarktführer bei Kettensägen und seit Jahren auf einem stabilen Erfolgs- und Wachstumskurs. STIHL ist darüber hinaus auch ein ausgesprochen mitarbeiterorientiertes Unternehmen, in dem die Mitarbeiter-Kapitalbeteiligung über Genussrechte zu den tragenden Säulen der Unternehmenskultur zählt.

Entsprechend warben Dr. Stihl und Dr. Michael Prochaska, Mitglied des Vorstands der ANDREAS STIHL AG & Co. KG für eine partnerschaftliche Leistungskultur mit Mitarbeiterbeteiligung als zeitgemäßes Instrument der Unternehmensführung - sowohl im Hinblick auf die Motivation und Bindung von Fach- und Führungskräften als auch die gesellschaftliche Verantwortung der Unternehmen gegenüber den Mitarbeitern.

Unternehmergespräch mit Stefan Dräger

In Zusammenarbeit mit der Miterfolg GmbH vermitteln wir in den Fachseminaren Fachwissen zum Thema Mitarbeiterbeteiligung. Die Fachseminare richten sich vorrangig an Unternehmer und Personalverantwortliche und soll sie dazu befähigen, Beteiligungsprogramme in ihren eigenen Unternehmen zu etablieren.

Beispiel vergangener Fachseminare

>>Bewährte Modelle und aktuelle Trends der Mitarbeiterbeteiligung - das Mitarbeiterguthaben [88 KB]

>>Erfolgsbeteiligung im Mittelstand - Bewährte Modelle und aktuelle Trends [184 KB]

>>Kapitalbeteiligungsprogramme für den Mittelstand - Modelle, Einführung, Rechtsfragen [253 KB]

© Bundesverband Mitarbeiterbeteiligung - AGP